ENERGIEBEWEGUNG NIEDERÖSTERREICH

Wir haben die Kraft. Nutzen wir sie.

100% Strom aus Erneuerbarer Energie. Bist Du dabei?

Jede/r UnterstützerIn zählt!Was bedeutet das?

Tauschte Benzin- gegen Elektroauto

Gerhard K. Breitenfurt Mobilität
Was ist dein Energieprojekt? Tausch meines konventionellen 2. Benzin-PKWs gegen ein Elektroauto. Das große Auto ist ein Hybrid.
Warum hast Du genau das gemacht? In erster Linie waren es Umweltgründe, ich meide fossile Energieträger und nutze Erneuerbare. Mit meinem Elektroauto bin ich im Betrieb emissionsfrei!
Was hast Du davon? Mit meinem ehemaligen 2. Auto habe ich 500 Liter Benzin / Jahr verbraucht … jetzt sind es ca. 1.200 kWh Strom / Jahr.
Mit dem Elektroauto ist es angenehmer zu fahren, das Wegfallen des Schaltens ist, so wie das leise Innengeräusch, sehr angenehm.
Deine drei Tipps für jemanden, der das Gleiche machen will? Ist das Elektroauto für meine Zwecke geeignet (Reichweite, Zuladung, …)?
Ist die eigene Ladeinfrastruktur gegeben?
Betrieb mit Grünstrom … vielleicht so wie ich mit meiner eigenen PV-Anlage.
Bist Du dabei auf Unerwartetes gestoßen? Der Verbrauch ist niedriger als erwartet, im Vergleich zu alten Elektroautos! Verbrauch je 100 km im Sommer 13 kWh, beim alten Elektroauto (vergleichbarer Größe) waren es 20 kWh. 13 kWh entsprechen ca. 1,3 Liter Diesel.

Unerwartet war für mich die Frage von interessierten Personen, ob e-Autos überhaupt in der Garage geladen werden dürfen! Lithium-Ionen-Akkus sind geschlossen und gasdicht. Beim Laden entstehen keinerlei Gase, daher darf ein e-Auto auch in Garagen geladen werden!

Es gibt keinen Unterschied zwischen e-Autos und Verbrennerautos bei der Sicherheitsausstattung: Anzahl der Airbags, Gurtspanner und Gurtkraftbegrenzer, ABS, ESP, ASR, ... ist alles drinnen.

Die Lage der Batterie zwischen den Achsen ist der sicherste Ort im Auto. Die Batterien werden beim Norm-Chrashtest EURO NCAP nicht beschädigt, Mein auto erreichte schon 2009 vier von fünf möglichen Sternen. Bei einem Crash bewirkt ein Sensor die automatische Trennung der Batterie von der Hochvolt-Elektronik des Autos.

Beim Laden und Entladen werden alle Zellen der Batterie über das Batterie-Managementsystem überwacht (Temperatur, Spannung, ...).

Die Hochvoltleitungen sind immer außerhalb des Fahrgastraumes verlegt.

Mehr Geschichten über Mobilität

Häuslbauer-, Sanierer- und Energiespargeschichten zum Thema Mobilität

Mit dem Radl unterwegs

LESEN

Energie verbrauchen um Energie zu sparen?

LESEN

Aller Guten Dinge sind drei

LESEN

Mobil ohne fossilen Treibstoff

LESEN

ALLE PROJEKTE Häuslbauer-, Sanierer-, und Energiespargeschichten unserer EnergiebotschafterInnen