ENERGIEBEWEGUNG NIEDERÖSTERREICH

Wir haben die Kraft. Nutzen wir sie.

FAQ

FAQs

Kann ich auch als UnternehmensvertreterIn mitmachen?

Ja, sehr gerne! Für die Energiewende müssen wir alle zusammenhelfen: Private, Firmen und Gemeinden. Wichtig ist uns aber, dass das Projekt außerhalb der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit umgesetzt worden ist, also z. B. eine PV-Anlage auf einem Supermarkt oder biologisches Essen für die Firmenkantine oder ein gut gedämmtes Bürogebäude und so weiter…. Am Foto bist am besten Du als Umsetzerin oder Umsetzer im Unternehmen und Dein Projekt abgebildet. Der Firmenname sollte in der Projektbeschreibung nicht vorkommen.

Wir freuen uns auf Deine Einsendung!

Was ist die Energiebewegung?

Zigtausende NiederösterreicherInnen sind bereits aktiv. Sie achten auf ihren Energieverbrauch und helfen dadurch mit, unser gemeinsames Ziel zu erreichen: Ein energieunabhängiges Niederösterreich – aus eigener Kraft. Sie sind Vorbild für andere. Und die Energiebewegung Niederösterreich macht aus Vorbildern BotschafterInnen. Konkret: EnergiebotschafterInnen.

Menschen sollen mit ihren Energieprojekten – ob groß oder klein, ob Glühbirnentausch oder Hausdämmung – Inspiration für andere sein. Und mit ihrem Erfahrungsschatz eine Hilfe für alle, die noch zögern sein. Mit einem einfachen Ziel: Mehr und mehr NiederöstereicherInnen dazu zu bringen, aktiv zu werden und ihr Leben energiebewusst zu führen.

Wer steht hinter der Energiebewegung?

Die Energiebewegung ist eine Initiative von Landesrat Dr. Stephan Pernkopf und der Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu).

Wie werde ich EnergiebotschafterIn?

EnergiebotschafterIn werden ist ganz einfach: Ein Klick und ein paar persönliche Angaben von Dir – etwa in welchen Bereichen Du bereits aktiv bist und auf Deinen Energieverbrauch schaust, wo Du noch überlegst und was für Dich kein Thema ist. Absenden und schon bist Du dabei. Und Du bekommst überdies eine offizielle Auszeichnung für Deine Bemühungen: Ein Urkunde als EnergiebotschafterIn.

Hast Du außerdem dazu ein konkretes Energieprojekt im privaten Bereich umgesetzt? Die Glühbirnen getauscht? Das Geräte-Standby ausgeschalten? Oder Dein Haus gedämmt? Fenster getauscht? Was auch immer Dein Energieprojekt ist, wir wollen mehr darüber wissen. Was hast Du genau gemacht? Warum hast Du genau das gemacht? Was hast Du davon? Welche drei Tipps würdest Du jemandem geben, der das Gleiche machen will? Und: Ist Dir bei der Umsetzung irgendetwas Unvorhergesehenes passiert? Fünf Fragen haben wir an Dich. Schicke uns ein Foto oder Video dazu und wir belohnen Deine Einsendung mit einem kleinen Geschenk aus unserem Goodie-Shop.

Was passiert mit den Energieprojekten, die ich als „Diese Geschichte gefällt mir“ markiere?

Wenn Du ein Energieprojekt als „gefällt mir“ markierst, rutscht dieses dann in der Beliebtheitsskala automatisch weiter nach oben. Hoch gereihte Energieprojekte werden direkt auf der Startseite gezeigt. So hast Du die Möglichkeit Deine liebsten Energieprojekte hervor zu heben.

Kann ich mehrere Energieprojekte eingeben?

Sobald Du Dich als Energiebotschafter registriert hast, kannst Du so viele Energieprojekte eingeben wie du möchtest. Wir freuen uns sogar, wenn Du mehrere Deiner Energieprojekte zeigen möchtest. Achte aber bitte darauf, dass Du pro Beitrag immer nur ein Projekt beschreibst. So können Energieprojekte leichter Kategorien zugeordnet werden. Außerdem finden wir, dass jedes Energieprojekt seinen eigenen Beitrag verdient hat.

Wo finde ich mehr Informationen zum Thema Energiesparen?

Wenn ich Freunde/Freundinnen einlade, wird deren E-Mail-Adresse automatisch gespeichert?

Nein, E-Mail-Adressen Deiner Freunde werden nicht automatisch gespeichert. Wir freuen uns jedoch, wenn Dein/e Freund/Freundinnen auch zu Energiebotschaftern werden.

Wie groß soll das Foto meines Energieprojekts sein?

Damit das Foto zu Deinem Energieprojekt hochgeladen werden kann, sollte es eine im Optimallfall 700x390 Pixel groß und unbedingt im Querformat sein.

Welche Eigenschaften muss das Video haben?

  1. Da es Dein Energieprojekt ist, sollte Dich das Video auch groß zeigen. Achte darauf, dass Du in der Mitte des Bildes vom Brustkorb an möglichst groß zu sehen bist.
  2. Am tollsten sieht das Ganze aus, wenn Dein Energieprojekt zu sehen ist. Hast du zum Beispiel eine Solaranlage, dann kann diese im Hintergrund zu sehen sein. Hast du einen eigenen kleinen Gemüsegarten, dann wäre es toll, wenn dieser mit Dir gemeinsam am Bild ist. Spezielle Geräte beispielsweise, kannst Du natürlich auch in die Hand nehmen und her zeigen.
  3. Wichtig ist, dass Du nicht gegen das Licht gefilmt wirst. Außerdem sollte das Licht, das auf Dein Gesicht scheint, keinen Schatten verursachen.
  4. Dir sollte kein Ast, Pfosten oder etwas Störendes „aus dem Kopf“ wachsen.
  5. Dein Kopf sollte auch nicht abgeschnitten werden. Achte darauf, dass immer etwas Luft zwischen Dir und dem oberen Bildrand ist.
  6. Halte das Mikrofon nicht zu hoch und auch nicht zu tief. Am besten so nah wie nötig und weit weg wie möglich, dass man Dich gut verstehen kann.
  7. Lass Dich von einem Freund interviewen, der dir die fünf Fragen stellt. Am besten Du beantwortest alle Fragen so, als würdet ihr euch privat miteinander unterhalten. Und noch ein kleiner Tipp: Damit es so aussieht, als würdest Du direkt in die Kamera sprechen, sollte Dein Interviewpartner so nah wie möglich bei der Kamera stehen, wenn er Dir die Fragen stellt. So schaust Du automatisch ins Bild.
  8. Das Video sollte nicht länger als zwei Minuten dauern und mindestens 700 Pixel breit und 390 Pixel hoch sein. Am besten schickst Du es uns als MP4. Die Datei darf nicht größer sein als 50MB.
  9. Wenn Du magst, kannst Du Dir auch ein paar Anregungen von anderen EnergiebotschafterInnen holen,

    die bereits ein Video zu Ihrem Energieprojekt hochgeladen haben.

Was passiert mit meinen Daten?

Datenschutz ist uns ein besonderes Anliegen. Alle Daten werden ausschließlich dazu verwendet um mit Dir und unseren anderen EnergiebotschafterInnen in Kontakt zu bleiben. Daten werden nicht an Dritte weiter gegeben.

ALLE PROJEKTE Häuslbauer-, Sanierer-, und Energiespargeschichten unserer EnergiebotschafterInnen